Elektrolyse­modul EOM

Unser Elektrolysemodul EOM ist ebenfalls als 19-Zoll-Einschubmodul konstruiert. Kern des Elektrolysemoduls ist der S30-x Stack von H-TEC Systems. Wir haben den Kern um alle notwendigen weiteren Komponenten ergänzt, so dass ein funktionsfähiges und sicheres Elektrolysemodul entstanden ist.
Das Elektrolysemodul kann mit dem Stack S30-10, S30-30 oder S30-50 bestückt werden.

Technische Daten der Elektrolysemodule EOM/x/16M

ParameterEOM/01/16MEOM/03/16MEOM/05/16M
Abmessungen (B x H x T)19“ x 405 mm x 13 HE19“ x 405 mm x 13 HE19“ x 405 mm x 13 HE
Wasserstoff-Produktion0,22 Nm³/h bzw. 0,02 kg/h0,66 Nm³/h bzw. 0,06 kg/h1,1 Nm³/h bzw. 0,1 kg/h
Wasserstoff-Reinheit99,95 %99,95 %99,95 %
(Wasserstoff-)Druck am Auslass15 bar(a)15 bar(a)15 bar(a)
Gewichtca. 50 kgca. 50 kgca. 50 kg
Verbauter Elektrolyse-StackH-TEC S30/10H-TEC S30/30H-TEC S30/50
Benötigte Wasserqualität am Anschluss< 0,1 μS/cm< 0,1 μS/cm< 0,1 μS/cm
Prozesswasserverbrauch
(mit Kondensatrückführung)
ca. 1 l/Nm³ca. 1 l/Nm³ca. 1 l/Nm³
Mastermodulvollständige Steuerung
integriert
vollständige Steuerung
integriert
vollständige Steuerung
integriert
Stromversorgung PeripherieKaltgerätestecker
(IEC-60320 C14)
Kaltgerätestecker
(IEC-60320 C14)
Kaltgerätestecker
(IEC-60320 C14)
Stromversorgung Elektrolyse-StackHarting HAN 6Harting HAN 6Harting HAN 6
Kommunikationsschnittstelle Steuerung2 x RJ45 (EtherCat)2 x RJ45 (EtherCat)2 x RJ45 (EtherCat)
Kommunikationsschnittstelle NetzteilM8 4-poligM8 4-poligM8 4-polig

Technische Daten der S30-x Stacks

ParameterS30-10S30-30S30-50
Nominale Stackleistung1 kW3 kW5 kW
Nominale H2-Produktion0,22 Nm³/h0,66 Nm³/h1,1 Nm³/h
MTTF35.000 Betriebsstunden35.000 Betriebsstunden35.000 Betriebsstunden
Spannung
min. (Begin of Life)
max. (End of Life)
16,5 VDC
25 VDC
49,5 VDC
75 VDC
82,5 VDC
125 VDC
Strom
min.
nominal
max.
15 A
52,5 A
75 A
15 A
52,5 A
75 A
15 A
52,5 A
75 A
Leistung
untere Teillast
nominal
Spitzenlast
0,26 kW
1,0 kW
1,88 kW
0,77 kW
3,0 kW
5,63 kW
1,24 kW
5,0 kW
9,38 kW

Wasser­aufbereitungs­modul EWM

Für den Betrieb der Elektrolyse ist sehr reines Wasser notwendig. Deshalb bereiten wir das Wasser in unserem Wasseraufbereitungsmodul EWM direkt vor Ort auf. Der Kunde benötigt lediglich einen Wasseranschluss mit Leitungswasser in Trinkwasserqualität.
Die Wasseraufbereitung findet über Standardionentauscher statt. Je nach vorhandener Wasserqualität (Wasserhärte) müssen diese in kürzeren oder längeren Intervallen getauscht werden. Eine entsprechende Messtechnik informiert den Kunden rechtzeitig über einen anstehenden Austausch des Ionentauscherharzes.
Das Wasseraufbereitungsmodul ist als 19‘‘-Einschub konstruiert.

Technische Daten Wasseraufbereitungsmodul EWM/5

ParameterWert
Abmaße (Breite x Tiefe x Höhe)19“ x 458 mm x 15 HE
Leergewichtca. 42 kg
Aufbereitungsleistung5 l/h
Aufbereitungskapazität300 - 1.000 h (abhängig von Wasserqualität)
AufbereitungsmethodeStandardionentauscher
Benötigte Wasserqualität am AnschlussTrinkwasser nach Trinkwasserverordnung
Wasserqualität nach Aufbereitung< 1,0 μS/cm
Anschluss Wasserversorgung1 x ½“ G-Außengewinde
Anschluss Überlauf1 x Schlauchanschluss DN 10/12
Anschluss Prozesswasser1 x ½“ G-Außengewinde
Schnittstelle Sensorik/AktorikHarting HAN 3B (male)

Elektrolysestrommodul ESM

Das Elektrolysemodul muss mit Strom versorgt werden, um Wasserstoff erzeugen zu können. Dafür verwenden wir ein robustes Industrienetzteil im 19‘‘ Standardformat.
Je nach vorhandener Situation vor Ort kann zwischen einem AC/DC-Netzteil mit 400 VAC Drehstromanschluss oder einem DC/DC-Netzteil mit 48 VDC Anschluss gewählt werden.
Über die Elektrolyse hinweg werden momentan 3 Spannungsebenen verwendet:
400 VAC, 230 VAC und 24 VDC

Technische Daten Elektrolysestrommodul ESM/5/AC

ParameterWert
Abmaße (Breite x Tiefe x Höhe)19“ x 640 mm x 2 HE
Gewichtca. 15 kg
Leistung2 x 5 kW
Netzeingang3-phasig, 380-480 V,
47/63 Hz
Ausgangsspannung0-150 V
Ausgangsstromstärke0-68 A
Lautstärke< 70 dB(A)

Elektrolysekühlmodul EKM

Der Stack des Elektrolysemoduls muss im Betrieb gekühlt werden. Die Betriebstemperatur liegt zwischen 55 und 65 °C.
Wir verwenden für die Kühlung einen Standardindustriekühler im 19‘‘-Einschubformat.

Technische Daten Elektrolysekühlmodul EKM

ParameterWert
Abmaße (Breite x Tiefe x Höhe)19“ x 640 mm x 9 HE
Leergewichtca. 70 kg
Kühlleistung2.100 W (bei 20 °C Wassertemperatur
und 35 °C
Umgebungstemperatur)
KühlmediumDeionisiertes Wasser
Wasseranschlüsse2 x ½“ G-Innengewinde
Stromanschluss230 V AC; 50/60 Hz
Fließrate9 l/min bei 4,5 bar
KältemittelR134a
Lautstärke<70 dB(A) (1 m Entfernung)
KommunikationsschnittstelleSUB-D FM, RS 232
Betriebstemperatur+15 °C bis +40 °C
Aufbewahrungs- und
Transportbedingungen
+5 °C bis +65 °C
(bei 10% bis 75% Luftfeuchtigkeit)
Ventilation/Luftstrom1.200 m³/h
KonformitätCE-Kennzeichnung

Elektrolyse­­rahmen­­modul ERM

Unser Elektrolyserahmenmodul ist die Plattform, in die alle anderen Module montiert werden können. Das Elektrolyserahmenmodul ist mit einem oder zwei Fächern für 19-Zoll-Einschübe erhältlich. In der Standardausführung ist es mit Standfüßen ausgestattet und in lichtgrau pulverbeschichtet. Optional sind andere RAL-Farben, Rollfüße und Türen mit Plexiglaseinsatz erhältlich.
Falls schon eine Montageplattform im 19-Zoll-Format vorhanden ist, können die Module selbstverständlich auch in die bestehende Struktur integriert werden.

Technische Daten Elektrolyserahmenmodul ERM/II

ParameterWert
Abmessungen (B x H x T)1.200 x 1.000 x 1.992 mm
Einschubmodule (Breite x Höhe)2 Fächer à 19“ x 39 HE
Gewicht370 kg
MaterialStahl
Beschichtung/LackierungPulverbeschichtet mit RAL 7035 (Lichtgrau)
TürenJe 2 Stück vorne und hinten, verschließbar, bis zu 180° Öffnungswinkel
Platzbedarf (Breite x Höhe):
Zugang nur Vorderseite
Zugang beidseitig
1.200 x 1.530 mm (1,84 m²)
1.200 x 2.060 mm (2,48 m²)
StandHöhenverstellbare Standfüße
optionalRollfüße, RAL-Farbe nach Wahl, Türen mit Plexiglaseinsatz

Alle Angaben in den Tabellen sind vorläufig und unverbindlich. Änderungen vorbehalten.

Menü